Schamanismus und die Weisheit der Elfen

Luft

Das Reich der Luft liegt im Osten. Der Regent ist Paralda, die dazugehörige Jahreszeit ist der Frühling (oder Herbst, je nach Tradition) und die Luftgeister, die Sylphen, ähneln stark dem bekannten Bild von den geflügelten Feen. Die Lüfte sind dem Wetter, der Bewegung, dem Neuanfang (Frühling!) und der Kommunikation zuzuordnen. Es ist sehr interessant, die unterschiedlichen Schichten der Erdatmosphäre zu bereisen und mit den jeweiligen Geistern in Verbindung zu treten. Wetterzauber können mit Hilfe der Luftgeister (die indianischen "Donnervögel" lassen grüßen) bewerkstelligt werden.

Vögel sind mit der Luft verbunden, und sie gelten oft als Boten von der Geisterwelt. Überhaupt kann man mit Hilfe von Luftgeistern Informationen bekommen oder versenden (das berühmte "Schamanentelefon" kommt von daher...).

Ich beobachte oft bei Ritualen draußen in der Natur, dass ein Luftzug aufkommt, wenn eine bestimmte Phase erreicht ist. Das kann als Zeichen der Geister, dass das Ritual bei ihnen angekommen ist, bewertet werden.









zurück